AFAR

Ausbildungsförderung Äthiopien

  • Schrift vergrößern
  • Standard-Schriftgröße
  • Schriftgröße verkleinern

Finanzen

Die Einnahmen für 2008 betrugen 25.000 EUR (2007: 15.000 EUR). Rund 60% stammten dabei aus Spenden der Rest aus jährlichen Mitgliedsbeiträgen. Im Jahr 2009 hofft der Verein auf Einnahmen von 35.000 EUR, damit die Preissteigerungen für Grundnahrungsmittel in Äthiopien gedeckt und das Mädchenprogramm gestärkt werden können.

In 2008 betrugen die Ausgaben 20.000 EUR (2007:33.000 EUR), wobei 80% auf das Internatsprogramm fuer Sekundarschüler entfielen. Wie in jedem Jahr lagen die Verwaltungskosten unter 2%. Das ist nur möglich, weil Vorstand und Geschäftsführung ehrenamtlich arbeiten und Reisen selbst finanzieren.

Einnahme-Ausgabe

Im Moment benötigen 3 Programmteile in Äthiopien eine Finanzierung. Die Mittel werden in monatlichen Raten vom Vereinskonto bei der Sparkasse Münsterland-Ost auf ein Konto bei der Commercial Bank of Ethiopia (CBE) in Dessie überwiesen, über welches das Selbstverwaltungs-Komitee der Sekundarschüler verfügen kann. Der jeweilige Vorsitzende des Komitees hebt die Mittel für das eigene Internatsprogramm ab und rechnet die Kosten monatlich ab. Der Abrechnungsbericht trifft vorab per E-mail beim Vorsitzenden Dr. Tenambergen ein und 2 bis 3 Wochen später als Original zusammen mit den Belegen. Der Vorsitzende leitet auch die Mittel für die anderen Programme nach Chifra weiter und schickt deren Abrechnungen an den AFAR e.V.. Diese Selbstverwaltungen läuft seit 20 Jahren und in einer Folge von bisher 6 Vorsitzenden des Schülerkomitees korrekt und reibungslos.

 

Eindrücke

land_junges Afar-Maedchen.jpg

Bankverbindung für Spende

AFAR e.V.
Sparkasse Muensterland-Ost
BLZ: 400 501 50 Konto: 900 3344