AFAR

Ausbildungsförderung Äthiopien

  • Schrift vergrößern
  • Standard-Schriftgröße
  • Schriftgröße verkleinern

AFAR - Ausbildungsförderung Afar Region e.V. (Ehemals AFW)

Der Verein hilft den Afar Nomaden in einer der ärmsten Provinzen Äthiopiens bei der Entwicklung ihrer Region.

Die Strategie ist dabei, wichtige soziale und wirtschaftliche Entwicklungen, besonders aber Erziehung und Ausbildung in dem "Afar Community Centre Chifra (ACCC)" zu fördern, das in den letzten Jahren nachweislich die Rolle eines Modells und Katalysators für die Entwicklung in der gesamten Afar - Region mit ihren 2,5 Millionen Einwohnern gespielt hat.
Geförderte Bereiche:

- Förderung von Schulausbildung, insbesondere auch für Mädchen

- Schulbegleitende Berufsausbildung

- Einkommen für Frauen

- Landwirtschaft

- Gesundheit.


Ziele und Wirkungsketten

Der wichtigste Beitrag zur Entwicklung der Region ist, junge Afar – Jungen und Mädchen - dabei zu unterstützen, technische, organisatorische und soziale Fähigkeiten zu entwickeln, die ihnen ermoeglichen, entscheidend zur Enwicklung der eigenen Region beizutragen. Hierzu wird eine Grundschule am Rande der Danakil Wüste (Chifra, Zone 1, Region 2) gefördert.

Familien, die ihren Töchtern den Schulbesuch erlauben, erhalten ein Unterhaltsgeld. Parallel zum Unterricht wird in der 8. Klasse Berufsausbildung für die Schüler/-innen angeboten, die den Sprung in die Sekundarschule nicht schaffen werden. Die besten 4 bis 5 Schüler und Schülerinnen aus der Klasse 8 werden in ein Internat in der nächsten, grösseren Stadt im Hochland (Dessie) übernommen und besuchen dort die Sekundarschule. Die besten Abgänger aus der Klasse 12 erhalten eine Starthilfe zur Weiterbildung, und die anderen treten mit guten Chancen in das Berufsleben ein.

Das Ausbildungsprogramm wird mit begrenzten Massnahmen zur Verbesserung der wirtschaftlichen und sozialen Situation in Chifra ergänzt: Beratung für die Landwirtschaft, Kleinkredite und Nähkurse für Frauen, Training für Gesundheitspersonal.

Warum ich - warum Chifra?

Das fragt sich mit gutem Recht jeder, dem wir vorschlagen, mitzumachen. Unsere Anwort: Sie helfen einer wirklich bedürftigen Bevölkerungsgruppe. Es verschafft ein gutes Gefühl, z.B. mit 300 EUR im Jahr, die man entbehren kann, einem Schüler ein ganzes Semester Sekundarschulerziehung zu ermöglichen, diesem wiederum damit die Tore zu einem selbstständigen, menschenwürdigen Leben zu öffnen. Wir können versichern, dass von jedem EURO Ihres Beitrages oder Ihrer Spende mindestens 95 Cents die Zielgruppe erreichen. Die entwicklungspolitische Logik unseres Programms stimmt, wie die Erfolge beweisen. Wir werden Sie an dem Entwicklungsprozess teilnehmen lassen, indem wir mindestens zweimal im Jahr und bei besonderen Anlässen über den Fortschritt sowie besondere Ereignisse in der Region berichten.

 

Helfen auch Sie mit!  Werden Sie Fördermitglied oder spenden Sie! Weitere Informationen finden Sie hier.


 

Eindrücke

weiterbildung 1.jpg

Bankverbindung für Spende

AFAR e.V.
Sparkasse Muensterland-Ost
BLZ: 400 501 50 Konto: 900 3344